Logo Rocketeer

Weltraumtourismus

Millardär Branson nach Weltraumflug erfolgreich gelandet

Innovation im Weltall.
Der britische Milliardär Richard Branson erreichte mit seinem Raumschiff „VSS Unity“ am Sonntag den Weltraum. Damit schaffte er es vor Jezz Bezos und Elon Musk ins All.

Das private Raumfahrt-Unternehmen Virgin Galactic gab gestern bekannt, dass ihr Raumschiff „VSS Unity“ erfolgreich das All erreicht und sicher wieder gelandet ist. Mit an Bord war der Gründer von Virgin Galactic, Richard Branson. Der Flug war der erste Testflug des Unternehmens mit einer vollzähligen Crew an Bord. Das Raumschiff wurde mithilfe des Trägerflugzeugs „VMS Eve“ in etwa 14 Kilometer Höhe transportiert, bevor es dann selbstständig eine Höhe von über 80 Kilometern erreichte. Nach einigen Minuten in der Schwerelosigkeit, setzte die „VSS Unity“ wieder zur Landung auf dem Weltraumbahnhof Spaceport America in New Mexico an.

 

Bezos fliegt neun Tage später

Virgin Galactic hat das Ziel, kommerzielle Weltraumflüge anzubieten und in den Weltraumtourismus einzusteigen. Es steht damit in Konkurrenz zu den Unternehmen Blue Origins, von Amazon-Gründer Jeff Bezos und SpaceX, von Tesla-Chef Elon Musk. Der Flug mit Gründer Branson an Bord fand neun Tage vor dem geplanten Flug von Bezos statt. Dieser will am 20.Juli ebenfalls mit seiner eigenen Rakete ins All starten.

 

„Unsere Mission ist es, den Weltraum für alle zugänglicher zu machen.“

„Von diesem Moment habe ich schon seit meiner Kindheit geträumt, aber nichts hätte mich auf den Blick auf die Erde aus dem All vorbereiten können.“ Kommentierte Branson das Erlebnis. „Wir sind an der Spitze eines neuen Weltraumzeitalters.“ Und weiter: „Unsere Mission ist es, den Weltraum für alle zugänglicher zu machen.“

 

Erster Schritt zum Weltraumtourismus

Der Virgin Galactic Flug soll unter anderem einen Einblick in den Ablauf der geplanten kommerziellen Flüge geben. Diese starten, sobald das Testflug-Programm abgeschlossen ist. Die „VSS Unity“ bietet Platz für insgesamt zwei Piloten und sechs Passagiere und soll ab 2022 Touristen in den Weltraum bringen. Auf der Seite von Virgin Galactic kann man bereits sein Interesse an den limitierten Tickets bekunden und Informationsmaterial anfordern. Wenn man einen der raren Plätze ergattert, braucht man nur noch das nötige Kleingeld. Laut Informationen der SZ soll ein Flug rund 250.000 Dollar kosten.

Lies auch: